14666204_646156758900623_2515346435605112493_n

Lesung: verbockt! Die Depression hat mich bestimmt. Am 10. Februar um 18:00 Uhr

Für Betroffene, Angehörige, Interessierte … und allen!

Reflektierend, tiefgründig, erkundend, suchend!
Auf dem Weg aus dem Gedankenwirrwarr erzähle ich von Stolperfallen, Sonnentagen, Ängsten und anderen Erlebnissen. Kurzum: Es geht um Depressionen, Suizidgedanken, Therapie, das persönliche Umfeld und wie sich das alles anfühlt. Es geht nicht um Zahlen, Daten, Fakten, Medikamente. Es geht auch nicht darum, meinen Weg als irgendein Heilmittel anzupreisen – im Gegenteil! Mir geht es um die wahren Gefühle in den depressiven Episoden. Es geht mir um das, was wirklich im Kopf passiert und wohin der Fokus rutscht. Warum ist der Suizid eigentlich der vermeintlich letzte Ausweg? Und warum sind suizidale Menschen keine Egoisten? Es geht nicht darum, dabei irgendwelche Tipps zu verteilen, was ein Betroffener zu tun hat. Ich möchte darüber sprechen, was viele nur denken können. Also, sprechen wir!

Eintritt frei (… der Hut geht rum.)